Grosszügiges Bauernhaus mit Werkstatt in der Kernzone von Ettingen

CH-4107 Ettingen, Hauptstrasse 21

CHF 1'190'000.-
Grosszügiges Bauernhaus mit Werkstatt in der Kernzone von Ettingen
15 Fotos

Beschreibung

In der Kernzone von Ettingen verkaufen wir dieses schmucke Bauernhaus mit grosszügiger Werkstatt und viel Umschwung. Ein ideales Angebot für Personen, die Wohnen und Arbeiten verbinden möchten!

Die Liegenschaft wurde im Jahr 1750 gebaut und wurde laufend unterhalten. Das Bauernhaus befindet sich in einem bewohnbaren Zustand, bedarf jedoch diversen altersbedingten Renovationen.

Folgendes Raumkonzept treffen sie an:
Sie betreten das Haus über den Eingangsbereich auf der rechten Seite. Dieser Bereich trennt sogleich den Wohnbereich von der 94 m2 grossen Werkstatt. Neben der Werkstatt finden Sie eine Nasszelle mit Dusche, Toilette und Lavabo, einen Lagerraum und einen Technikraum mit Ölheizung.

Zum Wohnbereich im ersten Obergeschoss gelangen Sie mittels Treppe. Hier verfügen Sie über eine grosszügige Wohnküche, eine verglaste Laube (Wintergarten) mit wunderschönem Blick in den grünen Garten, das Wohn-/Esszimmer mit heimeligem Schwedenofen, ein Zimmer mit Laminatboden, ein weiterer Lagerraum (ca. 25 m2) und eine Nasszelle mit Waschmaschine und Tumbler.
Im zweiten Obergeschoss runden zwei weitere Zimmer (17 m2 und 18 m2), eine weitere Nasszelle und ein Galeriezimmer (offen zum Wohn-/Essbereich) das Raumprogramm ab.

Über eine ausziehbare Leiter gelangen Sie in den grosszügigen Estrich mit viel Stauraum.

Zur Liegenschaft gehören zudem ein wunderschöner Garten mit Begrünung, Bepflanzung, Baumbestand und Schopf für Holzlager.
Zudem können vier Fahrzeuge auf dem Grundstück parkiert werden.

Lage

Die Liegenschaft befindet sich in der Kernzone von Ettingen. Einkaufsmöglichkeiten, öffentliche Verkehrsmittel, Banken, Post, Restaurant etc. erreichen Sie zu Fuss in wenigen Minuten.

Gemeinde

Das heutige Dorf Ettingen entstand im 5. oder 6. Jahrhundert entlang einem Bach, der heute unter der Dorfstrasse versteckt verläuft. Auch nicht mehr sichtbar ist die Gliederung in drei Höfe. Der Führer der alemannischen Sippe, die diese Höfe aufbaute, Etto oder Atto, gab dem Dorf seinen Namen.

Davor hatten sich auf dem Gemeindegebiet eiszeitliche Menschen im Büttenenloch (ca. 10'000 v.Chr.) aufgehalten, später sich jungsteinzeitliche Sippen angesiedelt (4'500 - 1'800 v. Chr.) und in der Römerzeit dürfte ein Gutshof (mansio) in der Nähe des Aufstiegs zum Plattenpass bestanden haben.

Bis zu dessen Auflösung gehörte das Dorf Ettingen zum Fürstbistum Basel. Die hohe Gerichtsbarkeit verlieh der Fürstbischof zeitweise den Grafen von Thierstein, die niedere dem Kloster Reichenau (Bodensee), aus dessen Wappen Ettingen das rote Kreuz in sein eigenes übernommen hat. Güter und Menschen gehörten unter anderem verschiedenen Klöstern der Stadt Basel. Ihr wurde Ettingen - nach französischer Fremdherrschaft seit der Auflösung des Fürstbistums Basel 1792 - auf dem Wiener Kongress 1815 zugesprochen, von ihr löste es sich 1833 mit dem Kanton Basel-Landschaft. Wirtschaftlich richteten sich aber viele Handwerker- und Bauernfamilien im 19. und 20. Jahrhundert auf die Stadt aus. Landwirtschaft war zwar weit verbreitet, aber die Konzentration nach dem 2. Weltkrieg liess die Zahl der Bauernhöfe zusammenschrumpfen. Zur gleichen Zeit verstärkte sich die Pendlerbewegung nach Basel mit einem rasanten Bevölkerungswachstum: Hatte sich die Bevölkerung seit dem Mittelalter innert 500 Jahren nur auf gut 1'000 Einwohner/innen (1945) verdoppelt, so verfünffachte sie sich darauf innert 35 Jahren auf rund 5'000. Nach einer Konsolidierung des Wachstums bemüht sich Ettingen mit Dorfbildgestaltung, Raumplanung, Umweltschutz, Pflege von Gewerbe und Kultur, ein Dorf mit Charakter zu bleiben.
Der Gemeindebann umfasst 635 Hektaren, davon sind rund 320 Hektaren bewaldet. Der Wald befindet sich grösstenteils im Besitz der Bürgergemeinde.

Der höchste Punkt der Gemeinde liegt auf 765 Meter ü. M. (Hoch-Blauen), das Dorf auf 324 Meter ü. M. (Bahnhöfli).
Ettingen liegt an der nordwestlichen Ecke des Kantons Basel-Landschaft und grenzt an folgende Gemeinden: Therwil (BL), Aesch (BL), Pfeffingen (BL), Blauen (BL), Hofstetten (SO), Witterswil (SO).

Bildung:
In Ettingen werden der Kindergarten und die Primarschule geführt. Für die Sekundarschule bilden Ettingen, Therwil, Biel-Benken , Oberwil, Bottmingen, Binningen, Schönenbuch und Allschwil zusammen einen Schulkreis. In der Regel besuchen die Schülerinnen und Schüler aus Ettingen die Sekundarschule in Therwil. Die Musikschule wird gemeinsam mit den Gemeinden Biel-Benken, Oberwil und Therwil geführt, in Ettingen werden einzelne Lektionen angeboten.

Erdgeschoss

Entrée: 8.1 m2
Vorplatz: 3.2 m2
Nasszelle 1 mit Dusche, Lavabo und WC: 2.4 m2
Lagerraum: 12.8 m2
Heizungsraum mit Ölheizung (Buderus): 4.94 m2
Werkstatt: 94.2 m2 mit Ausgang vor die Liegenschaft und Ausgang in den Garten

1. Stock

Vorplatz: 12.5 m2
Wohn-/Esszimmer: 29.2 m2
Küche: 13.8 m2
Laube / Wintergarten: 12.5 m2
Zimmer 1: 17.8 m2
Nasszelle 2 mit Dusche, Waschmaschine & Tumbler, Lavabo und WC: 5 m2
Lagerraum 2: 25.1 m2

2. Stock

Vorplatz: 12.2 m2
Galerie: 17.2 m2
Zimmer 2: 17.5 m2
Zimmer 3: 18.7 m2
Nasszelle 3 mit Badewanne, Doppellavabo und WC: 4.3 m2

Eigenschaften

Umgebung
Dorf
Geschäfte
Bank
Post
Restaurant(s)
Bushaltestelle
Tram Haltestelle
Kinder willkommen
Kinderkrippe
Kindergarten
Primarschule
Aussenbereich
Garten
Begrünung
Parkplätze
Innenbereich
Galerie
Sichtbalken
Schwedenofen
Dusche
Badewanne
Veranda
Estrich
Hell
Ausstattung
Möblierte Küche
Glaskeramik
Ofen
Kühlschrank
Waschmaschine
Wäschetrockner
Boden
Fliesen
Laminat
Teppichboden
Zustand
Renovationsbedürftig
Besonnung
Optimal
Aussicht
Ländlich

Angaben

Kategorie
Einfamilienhaus
Referenz-Nr.
A 641
Anzahl Zimmer
4.5
Anzahl Schlafzimmer
3
Anzahl Badezimmer
3
Anzahl Toiletten:
3
Wohnfläche
162 m²
Bruttowohnfläche
311 m²
Grundstücksfläche
686 m²
Volumen
1134 m³
Baujahr
1750
Heizungstyp
Ölheizung
Heizanlage
Radiator
Gemeindesteuer
61 %
Verfügbarkeit
ab sofort
Eigenmietwert (direkte Bundessteuer)
CHF 21'457.-
Eigenmietwert (Kantons- und Gemeindesteuer)
CHF 17'881.-

Anzahl Parkplätze

Aussen (inkl.)
4x

Distanzen

Geschäfte
20 m
Öffentliche Verkehrsmittel
310 m
Kindergarten
334 m
Grundschule
457 m
Post
80 m
Bank
20 m